• Werbeemails unterbinden - Robinsonliste - Blacklist

    Werbeemails, auch Spam-Mails genannt, kennt jeder. Unabhängig ob man sich nun bewusst einen Newsletter bestellt hat, ob man in einem Shop mal angefragt oder bestellt hat oder bei einem Gewinnspiel teilgenommen hat, die unerwünschten Emails werden nicht weniger, eher mehr. Um nun die Flut der Werbebotschaften eindämmen zu können, sollte man zunächst versuchen den jeweiligen Emailversender auf seine „Junkmail“-Liste (auch Spamliste genannt) zu setzen. Viele Freemailkontoanbieter wie zum Beispiel web.de oder freemail.de bieten dies an. Auch die klassischen Emailprogramme wie zum Beispiel Outlook bedienen diese Funktion. Sie können auch in den jeweiligen Emails auf die Funktion „Descript“ (Newsletter abbestellen) klicken. Dabei ist jedoch zu beachten, dass Sie die Email öffnen müssen und eventuell schädliche Anhänge (Viren oder Trojaner) die Gelegenheit geben sich in Ihrem Computer zu etablieren. Viele Werbeversender in der Bundesrepublik mieten oder kaufen bei einem sogenannten „Listbroker“ (Adresshändler) die Zielgruppenadressen. Diese verpflichten sich die Adressen stets mit der „Robinsonliste“ (Liste der Personen, die keine Werbung wünschen) abzugleichen. Jeder Bürger hat kostenfrei die Möglichkeit sich und seine Daten in die Robinsonliste.de einzutragen.

    Doch bleibt dabei zu erwähnen, dass der Großteil der unerwünschten Werbung leider nicht aus Deutschland stammt und somit kaum rechtlich zu verfolgen ist. Deshalb bleibt meist nur die Möglichkeit die Absenderadresse in der Spammail- oder Junkliste zu erfassen.

    Der wichtigste Tipp kann jedoch nur sein, dass die eigenen Daten grundsätzlich nur mit Vorsicht zu behandeln sind. Geben Sie nicht überall Ihre vollständigen Daten bekannt. Um eine Frage beantwortet zu bekommen braucht man keine vollständigen Angaben. Nutzen Sie einfach eine spezielle Emailadresse über einen kostenlosen Emailanbieter für diese angabenpflichtigen Angebote im Internet. Wenn dieses „unwichtige“ Emailkonto zu viele Werbebotschaften erhält, löschen Sie es einfach wieder und nutzen ein Neues.