• Startschuss für die Veranstaltungsreihe Regionale Konferenzen "Verbraucher 60+ / Sicher im Internet 2011"

    Startschuss für die Veranstaltungsreihe Regionale Konferenzen "Verbraucher 60+ / Sicher im Internet 2011"

    Minister Alexander Bonde: "Verbraucherschutz ist keine Frage des Alters oder des technischen Verständnisses"

    „Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Immer mehr ältere Verbraucherinnen und Verbraucher entdecken das Netz mit seinen vielfältigen Möglichkeiten für sich. Unter den Internetnutzern wächst die Gruppe der 60- bis 69-Jährigen am stärksten. Dennoch haben einige Seniorinnen und Senioren immer noch Bedenken wegen der Sicherheit“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, am Montag (10. Oktober) im Vorfeld der Veranstaltungsreihe „Verbraucher 60+ / Sicher im Internet 2011“. Die Regionalkonferenzen, die das Ministerium in Kooperation mit der VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. (Bundesverband) und dem Landesseniorenrat Baden-Württemberg veranstalte, sollten dazu beitragen, diese Unsicherheiten abzubauen und über mögliche Gefahren und notwendige Sicherheitsmaßnahmen zu informieren. „Mit der Neuauflage der Veranstaltungsreihe im Herbst 2011 möchten wir an die positiven Erfahrungen der vorherigen Veranstaltungsreihe anknüpfen. Noch nie war das Interesse älterer Verbraucherinnen und Verbraucher an der Nutzung moderner Medien ausgeprägter“, sagte Bonde.

    Das Internet habe die Kommunikations- und Einkaufsgewohnheiten der heutigen Gesellschaft in erheblichem Maße verändert. „Ob Informationssuche, persönliche Kontakte pflegen oder einkaufen, Rat oder Freunde finden, telefonieren oder Bankgeschäfte online erledigen: Das Internet bietet gerade älteren Menschen vielfältige Chancen, die eigene Lebensqualität zu verbessern“, so der Verbraucherschutzminister. Die Veranstaltungsreihe der Regionalkonferenzen 60+ sei insbesondere dazu gedacht, älteren Verbraucherinnen und Verbrauchern dabei zu helfen, das Internet für sich zu entdecken und anfängliche Berührungsängste abzubauen.

    Um sich als User kompetent und gut informiert im Internet bewegen zu können, müssten vor allem ältere Verbraucherinnen und Verbraucher auch über mögliche Risiken und Gefahren der Internetnutzung, wie die unzulässige Erhebung und Weitergabe persönlicher Daten, Abo- und Kostenfallen sowie die Verbreitung von Schadsoftware aufgeklärt und der richtige Umgang mit diesen Gefahren vermittelt werden. „Jeder Verbraucher hat ein Recht auf umfassende Information und Schutz. Dies ist keine Frage des Alters oder des technischen Verständnisses“, betonte Verbraucherschutzminister Bonde.

    „Zu einem sicheren Umgang mit dem Internet gehört auch, dass man seine Rechte und Pflichten als Verbraucher kennt. Diese Themen werden auch bei der diesjährigen Veranstaltungsreihe nicht zu kurz kommen“, ergänzte Georg Abel, Bundesgeschäftsführer der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.

    Bei den regionalen Verbraucherkonferenzen 60+ informieren fachkundige Referentinnen und Referenten über die Grundlagen der Internetnutzung, das Einkaufen im Internet und die Datensicherheit im Netz. Sie geben nützliche Hinweise und beantworten Fragen. Die Veranstaltungen dienen älteren Verbraucherinnen und Verbrauchern als Plattform für den Informations-, Erfahrungs- und Meinungsaustausch rund um das Thema Internet.

    Die Auftaktveranstaltung findet statt am Dienstag, 11. Oktober 2011 in Freudenstadt, Kongresszentrum/Kurhaus, Kienbergsaal, 9.15 bis 13.30 Uhr.

    Weitere Veranstaltungstermine (jeweils 9.15 Uhr bis 13.30 Uhr):

    Mittwoch, 26. Oktober 2011: Achern, Rathaus Achern, Bürgersaal
    Donnerstag, 27. Oktober 2011: Rastatt, Landratsamt Rastatt, Kreistagssaal (EG)
    Donnerstag, 3. November 2011: Bruchsal, Bürgerzentrum Bruchsal, Ehrenbergsaal
    Montag, 7. November 2011: Kirchheim unter Teck, SteingauZentrum, Kleiner Saal
    Dienstag, 8. November 2011: Schwetzingen, Palais Hirsch, Großer Saal im OG
    Umfangreiche Informationen zu den Themen der Veranstaltungsreihe enthält das Themenheft „Verbraucher 60 plus - sicher im Internet“, das unter verbraucherportal-bw.de und verbraucher.org kostenlos heruntergeladen werden kann und der Veranstaltungsflyer.

    Quelle: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien